Seitenanfang

KADRI VOORAND & MIHKEL MÄLGAND (EE)

[Deutschland-Premiere]

  • Kadri Voorand – voc, electr
  • Mihkel Mälgand – b

„Voorands Stimme ist außergewöhnlich.
Sie schwebt wie eine ätherische Sopranistin und steigt zu erdiger Vehemenz hinab. Ihre ausdrucksstarken Hände scheinen die Musik aus ihr herauszuholen. Die Stimme taucht hinab und sie schwingt sich auf mit einer Heftigkeit, die nervenzerfetzend ist. Mälgand ist mit dem Bass ebenso ausdrucksstark [...]"
(Jack Kenny, JazzViews)

„Kadri Voorand fliegt immer unruhig in die abstrakte Gesangsimprovisation, rezitiert estnische Gedichte oder kreiert eine imaginäre Intercom-Ansage. Ihre Stimme schwankt von puristischer Akrobatik bis hin zu elektronisch gefilterten Extremen. Ihre gesamte vokale Verdrehung ist in Echtzeit, wenn sie eine einfallsreiche Konstruktion aus rhythmischen Wiederholungen strickt oder einen erschaudernden Verzerrungseffekt auslöst und dabei oft in etwas tief Beunruhigendes in seiner Kontrasttiefe zurückkehrt. In der Zwischenzeit ist sie wieder am Klavier und vereinigt Stimme und Tasten zu einem völlig symbiotischen Dasein."
(Martin Longley, All About Jazz)

Ein Festival der Partner: