Seitenanfang

Eric Schaefer "Ticket to Osaka” (DE/JP)

Mit dem ersten Konzert lösen alle ein „Ticket to Osaka“. Schlagzeuger Eric Schaefer formulierte seine Liebe zur asiatischen, respektive japanischen Kultur zuletzt auf seinem Album „Kyoto mon Amour“. Begonnen hat diese Leidenschaft aber vor Jahren auf Japan-Touren gemeinsam mit der Pianistin Ulrike Haage.

Das Konzert in Münster schlägt eine Brücke zwischen Schaefers Anfängen und seiner letzten Veröffentlichung. So hat der Schlagzeuger für seinen Auftritt beim „Jazz Inbetween" seinen Kyoto-Mitstreiter, den japanischen Klarinettisten Kazutoki Umezu eingeladen, der eigens aus Tokio anreist. Hinzu kommen die Pianistin und Komponistin Ulrike Haage sowie der Bassist Oliver Potratz. Diese vier schreiben die Liebeserklärung an Japan noch einmal ganz neu. Eine Uraufführung.

„Ulrike Haage und Eric Schaefer beim Arbeiten zuzusehen, ist ein echtes Erlebnis. Es ist diese Mischung aus höchster Konzentration und spielerischer Leichtigkeit, die einem sofort ins Auge fällt, und die sich auch durch fast alle ihrer gemeinsamen Kompositionen zieht."
Carsten Beyer, DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

"Reective in its softer moments yet broodingly dynamic in others, this is a recording graced with a rare combination of subtle beauty and understated complexity."
SONGLINES MAGAZINE über "Kyoto mon Amour"

„Eric Schaefer, das intellektuelle Kompositions-Genie am Schlagzeug"
Sven Thielmann, WAZ

Eric Schaefer „hebt die Jazzwelt [abermals] aus so manchen Angeln".
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Das „heimliche Zentralgestirn in der [...] deutschen Jazzszene."
DIE ZEIT

„Ob im anspruchsvollen Mainstream, Rockjazz, in experimentellen Formen frei improvisierter Musik, Eric Schaefer ist mit seiner enormen Vielseitigkeit in den verschiedensten Stilrichtungen auf der Höhe der Zeit." Reinhard Kager, SWR

„Ein nobelpreis-verdächtiger Klangforscher namens Eric Schaefer am Schlagzeug"
Klaus von Seckendorff, ROLLING STONE

„Als ich Kazutoki Umezu in einer Radiosendung mit seiner Klarinette hörte, wusste ich, dass dies der Klang war, den ich suchte: weich, biegsam wie Bambus und dennoch durchdringend klar."
Eric Schaefer

  • Eric Schaefer – dr
  • Kazutoki Umezu – cl, bcl
  • Ulrike Haage – p
  • Oliver Potratz – b

Stichworte: Diesem Artikel sind folgende Tags zugeordnet. Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Ein Festival der Partner: