Pressemeldungen

"Ästhetik der Kontraste"

Auf 136 Seiten zeigt dieser Bildband Fotografien vom Internationalen Jazzfestival Münster aus den Jahren 2001 bis 2013.

mehr…

2009: 22. Internationales Jazzfestival Münster

Shreefpunk plus Strings feat. Django Bates (D/GB) // Preisträger Westfalen-Jazz (D) // Cousins Germains (F/A/D) // Omar Sosa Afreecanos Quartet (CUB/MOZ/D) // Tigran Hamasyan Trio (ARM/USA) // Sporty Brown Trio (USA) // Grupa Janke Randalu (D) // Terri Lyne Carrington: The Mosaic Project (USA/CDN/NL) // Trio Grande + Matthew Bourne (F/B/GB) // Talking Horns (D) // Rita Marcotulli - Omaggio Ai Pink Floyd (I/GB/F/USA) // Zentralquartett (D) // Jure Pukl High Interaction Group (SLO/CUB/ARG/USA) // Malcolm Braff’s Africain Roots Ensemble (CH/BF/ARG/D/USA) // Delirium (FIN/DK) // Michel Massot / Tuur Florizoone / Marine Horbaczewski (B) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2010: Jazz Inbetween

Andy Emler Megaoctet (F) // Uwe Kropinski & Joe Sachse (D) // „suite africaine“: Romano / Scalvis / Texier (F) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2011: 23. Internationales Jazzfestival Münster

Bobby Previte and the Pan Atlantic Band (USA/I/A/F) // Trio Dolce Vita (D) // Sidsel Endresen & Håkon Kornstad (N) // Omri Mor „Andalujazz Trio“ (IL) // Gianluca Petrella Cosmic Band (I) // Ounaskari-Mikkonen-Jørgensen (FIN/N) // Zanussi Five (N) // Joachim Kühn Trio „Out of the Desert” (D/MA/E) // Bitches Brew - the Voodoo Orchestra (USA/D) // Christian Muthspiel´s Yodel Group (A/USA/F/CH) // Omri Ziegele „Where’s Africa Quartet“ with Siya Makuzeni (CH/ZA) // Rétroviseur (F) // Third World Love (USA) // Céline Bonacina Trio (F) // Pelbo (N) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2012: Jazz Inbetween

Jean-Marie Machado „Danzas” (F) // Michael Wollny (D) // Tré (CH) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2013: 24. Internationales Jazzfestival Münster

Mattia Cigalini „Bad Romance” (I) // Julia Hülsmann Trio & Tom Arthurs (D/GB) // Edmar Castaneda Trio (CO/USA/D) // Billy Martin’s Wicked Knee (USA) // Reut Regev R*Time (IL/USA) // Klaus Paier / Asja Valcic Duo (AT/HR) // Frederik Köster – Die Verwandlung (D) // Yaron Herman Piano Solo (IL) // Enrico Rava: „Rava on the Dance Floor” (I) // Irene Aranda Duo (E) // Bernstein / Fowlkes / Rojas play Ellington and Monk (USA) // Josetxo Goia-Aribe – La Orquesta Jamalandruki (E) // Andreas Schaerers Hildegard lernt Fliegen (CH) // Shauli Einav Quintet (IL/CH/USA/F) // Francesco Bearzatti – Tinissima Quartet: Monk’n’Roll (I) // Deep Schrott (D) // Enrico Rava / Giovanni Guidi Duo (I) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2014: Jazz Inbetween

Edgar Knecht Quartett (D) // Émile Parisien / Vincent Peirani (F) // Arild Andersen Quintet (NO/SCO/PL/F) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2015: 25. Internationales Jazzfestival Münster

ELG – Elin Larsson Group (S) // Michael Schiefel (Preisträger Westfalen-Jazz) / David Friedman (D/USA) // Lars Danielsson Group "Liberetto II" feat. Mathias Eick (S/GB/N) // Vasko Atanasovski Visions Ensemble (SLO/I/H/CHN/CRO) // Louis Moholo / Livio Minafra (ZA/I) // Keith Tippett Solo (GB) // Céline Bonacina "Réunion" (F) // Jasper van't Hof / Markus Stockhausen / Patrice Héral (NL/D/F) // Nikolas Anadolis Trio (GR/F/D) // Marius Neset Septet (N/GB/S) // Airelle Besson / Sebastian Sternal / Jonas Burgwinkel (F/D) // Camatta Monk (D/I) // Didier Levallet Quintet "Voix Croisées" (F) // David Helbock's Random/Control (A) // Laura Jurd Quartet (GB) // Minafric Orchestra "For Mandela" feat. Louis Moholo, Keith Tippett & Julie Tippetts (ZA/GB/I) // Fotos: Ansgar Bolle

mehr…

2016: Jazz Inbetween

NATALIA MATEO (PL/D/A) // ORCHESTRE FRANCK TORTILLER “JANIS THE PEARL” (F) // REMY VAN KESTEREN & ERIC VLOEIMANS (NL)

mehr…

2017: 26. Internationales Jazzfestival Münster

EMPIRICAL (GB) // DORANTES & RENAUD GARCIA-FONS (ES/FR) "PASEO A DOS" // EBERHARD/NEUSER/MARIEN (DE) "I AM THREE – THE MUSIC OF CHARLES MINGUS" // SCHAERER/BIONDINI/KALIMA/NIGGLI (CH/IT/FI) "A NOVEL OF ANOMALY" // HÉLÈNE LABARRIÈRE/HASSE POULSEN (FR/DK) "BUSKING" // ALEXANDER HAWKINS – ELAINE MITCHENER QUARTET (GB) // PREISTRÄGERIN WESTFALEN-JAZZ - EVA KLESSE (DE) // JACKY TERRASSON / STÉPHANE BELMONDO / MAJID BEKKAS (FR/MA) // ALLISON MILLER'S BOOM TIC BOOM (US) // BROTHERHOOD HERITAGE (FR) // LUCIA CADOTSCH "SPEAK LOW" (CH/SE) // KAJA DRAKSLER / PETTER ELDH / CHRISTIAN LILLINGER (SI/SE/DE) // ICP ORCHESTRA (NL) // ANNE PACEO "CIRCLES" (FR) // JOÃO BARRADAS TRIO (PT) // DANIEL ZAMIR QUARTET (IL)

mehr…

Accreditation

Information about the process of accreditation.

mehr…

All that Jazz …

The International Jazz Festival Münster is one of the major cultural events in a city reknown for diverse and high quality culture. In a biannual rhythm, the department of culture, along with the partners and sponsors of the festival, presents this highly popular weekend long musical event. At the beginning of January the city becomes a lively center of international jazz for a weekend.

mehr…

Arild Andersen Quintet (NO/SCO/PL/F)

Arild Andersen Quintet (NO/SCO/PL/F)

Mit Arild Andersen kommt einer der großen europäischen Bassisten nach Münster. Bekannt spätestens seit den frühen 70er Jahren durch seine Zusammenarbeit mit Jan Garbarek hat der Norweger seitdem unter eigenem Namen mehr als 20 Alben bei ECM veröffentlicht. Neben ihm und seinem Landsmann, dem Trompeter Tore Johansen, sind herausragende Protagonisten des Jazz in Europa mit von der Partie: der schottische Saxofonist Tommy Smith, der polnische Pianist Marcin Wasilewski und der französische Drummer Patrice Héral.

mehr…

Bed & Backstage

Bed & Backstage

Zimmer mit Blick hinter die Kulissen des Jazzfestivals

mehr…

Das war das Internationale Jazzfestival 2013

Vom 4. bis 6. Januar 2013 gab das Internationale Jazzfestival wieder den Startschuss für die Jazzfestivals im neuen Jahr in Deutschland und in Europa. Wie gewohnt mit der ihm eigenen Mischung aus einem „Who is Who des unbekannten Jazz“ und vertrauten Namen. Aktueller Jazz aus Mittel- und Südeuropa, aus Israel, den USA und Südamerika stand auf dem Programm – eine Vielfalt getreu nach dem Festivalmotto "Ästhetik der Kontraste".

mehr…

Die Chronologie des Festivals

In der Geschichte des Jazzfestivals Münster hat sich einiges getan:

mehr…

Drei Frauen am Schlagzeug

Drei Frauen am Schlagzeug

02.01.2017 // Jazz-Schlagzeuger aufzuzählen wird einigen schon schwer fallen. Wie sieht es dann erst mit Schlagzeugerinnen aus? Frauen an diesem Instrument sind immer noch ein ungewohntes Bild. Beim 26. Internationalen Jazzfestival Münster hingegen ist es anders: Gleich drei Schlagzeugerinnen sind beim vom Kulturamt ausgerichteten Festival am Start. Und sie alle sind die Köpfe ihrer Bands.

mehr…

Dynamisches Spiel mit feinsten Nuancen

Dynamisches Spiel mit feinsten Nuancen

14.11.2016 // Die Schlagzeugerin Eva Klesse erhält den Westfalen-Jazz-Preis 2017. Die aus dem westfälischen Werl stammende Musikerin gilt als ‚Rising Star' der europäischen Jazzszene. Beim 26. Internationalen Jazzfestival Münster wird sie am Samstag, 7. Januar 2017, gemeinsam mit ihrem Quartett das erste von insgesamt drei Preisträgerinnenkonzerten geben.

mehr…

Edgar Knecht Quartett (D)

Edgar Knecht Quartett (D)

Den Beginn macht eine deutsche Formation, das Edgar Knecht Quartett. Ihre aktuelle CD „Dance On Deep Waters“ hat für große Furore gesorgt und es im September in die Top 30 der offiziellen deutschen Jazz Charts von Media Control geschafft. Knecht widmet sich mit seinem Quartett höchst unkonventionell Volksliedern der Romantik aus dem „Old German Songbook“ – originell und gleichermaßen verzaubernd!

mehr…

Ein Festival der Partner

Ein Festival der Partner

Vielen Dank für die Unterstützung.

mehr…

Eine Reise in die Vergangenheit des Festivals

In unserem Downloadbereich finden Sie z.B. ältere Programmhefte und -flyer.

mehr…

Émile Parisien / Vincent Peirani (F)

Émile Parisien / Vincent Peirani (F)

Der Saxofonist Émile Parisien und der Akkordeonist Vincent Peirani sind sich musikalisch bestens vertraut u.a. aus ihrem Zusammenspiel im Daniel Humair Quartet. Gerade haben die beiden Franzosen eine Duo-CD aufgenommen, die hoffentlich bei Jazz Inbetween erstmals zu haben sein wird.

mehr…

Familien-Konzert: Happy Birthday!

Vom Geburtstagsmuffel zum Partylöwen – Jazz-Konzert für Kids (ab 5 J.) und ihre Familien

mehr…

Französischer Sound ehrt Rocklegende

Französischer Sound ehrt Rocklegende

12.11.2015 // „Jazz Inbetween“ mit international gefeierten Größen am 3. Januar in Münster / Kartenvorverkauf startet am Samstag, 14. November

mehr…

Frauenpower am Piano

Frauenpower am Piano

18.12.2012 // 24. Internationales Jazzfestival mit Julia Hülsmann und der Spanierin Irene Aranda

mehr…

Informationen zum Kartenvorverkauf

Vom 6. bis 8. Januar 2017 findet das 26. Internationale Jazzfestival im Theater Münster statt. Der Kartenvorverkauf beginnt am Dienstag, den 15. November 2016 um 10 Uhr online und an der Theaterkasse.

mehr…

International Jazzfestival Münster 2017

A kaleidoscope of timbres, formations, unique personal styles – the 26th edition of the International Jazz Festival features many facets of contemporary jazz.

mehr…

Internationales Jazzfestival in Münster: Ästhetik der Kontraste

Das Jazzfestival Münster ist die größte wiederkehrende Musikveranstaltung der Stadt und gehört in Deutschland zu den herausragenden Festivals der Jazzlandschaft. Es findet alle zwei Jahre statt (jeweils Anfang Januar in jedem ungeraden Jahr) und wird veranstaltet vom Kulturamt der Stadt Münster mit Unterstützung der Partner und Förderer des Festivals.

mehr…

Internationales Jazzfestival Münster 2017

Ein Kaleidoskop von Klangfarben, Formationen, Personalstilen – die 26. Ausgabe des Internationalen Jazzfestivals ist reich an Facetten des aktuellen Jazz.

mehr…

JACKY TERRASSON/STÉPHANE BELMONDO/MAJID BEKKAS (FR/MA)

Das Duo „TerraMondo“ (Terrasson/Belmondo) trifft auf Majid Bekkas!

mehr…

Jazz als Kunstform

02.01.2013 // "Radio Jazz Research" tagt in Münster / Thema "Europäische Festivals"

mehr…

Jazz aus Europa in Münster: unkonventionell und bezaubernd

Jazz aus Europa in Münster: unkonventionell und bezaubernd

13.11.2013 // Spielerische Magie alter Volksliedthemen und kraftvolle skandinavische Kompositionen / Kartenvorverkauf für "Jazz Inbetween" beginnt am 15. November

mehr…

Jazz Heroes and musical High Flyers

Jazz Heroes and musical High Flyers

25th Münster International Jazz Festival from January 9 to 11, 2015

mehr…

Jazz Inbetween 2014

Anfang Januar 2014 war in Münster traditionell Jazz-Zeit! Im Wechsel mit dem dreitägigen Jazzfestival stand am 5. Januar 2014 wieder Jazz Inbetween auf dem Programm.

mehr…

Jazz Inbetween 2016

Das neue Jahr startet in Münster traditionell mit einem großen Jazzhighlight! Am ersten Januarsonntag 2016 ist dies Jazz Inbetween, der Konzertabend des Internationalen Jazzfestivals zwischen den Festivaljahren. Drei Ensembles aus Europa bringen in der 7. Ausgabe von Jazz Inbetween Jazz in großer ästhetischer Bandbreite zu Gehör:

mehr…

Jazz-Helden und musikalische Überflieger

Jazz-Helden und musikalische Überflieger

12.11.2014 // 25. Internationales Jazzfestival Münster vom 9. bis 11. Januar / Vorverkauf startet am 15. November

mehr…

Jazzfestival ehrt heimischen Jazz

Jazzfestival ehrt heimischen Jazz

Die Schlagzeugerin Eva Klesse erhält den Westfalen-Jazz-Preis 2017. Die aus dem westfälischen Werl stammende Musikerin gilt als ‚Rising Star' der europäischen Jazzszene. Beim 26. Internationalen Jazzfestival Münster wird sie am Samstag, 7. Januar 2017, gemeinsam mit ihrem Quartett das erste von insgesamt drei Preisträgerinnenkonzerten geben.

mehr…

Jean-Marie Machado

Jean-Marie Machado "Danzas" (F)

Zwischen Musiktraditionen und ganz unterschiedlichen Kulturkreisen bewegt sich auch Jean-Marie Machado. Der Pianist und Komponist zählt zu den großen Musikerpersönlichkeiten Frankreichs.

mehr…

Kaleidoskop der Klangfarben

Kaleidoskop der Klangfarben

08.11.2016 // Münster - Der Jahresbeginn gehört dem Festival überraschender Klangerlebnisse: Vom 6. bis 8. Januar 2017 richtet das städtische Kulturamt das 26. Internationale Jazzfestival Münster im Theater aus. Aktueller Jazz aus Europa prägt das Programm, es geht aber auch nach Übersee, Marokko und Israel. Jazz-Heroen wird gehuldigt und neue Kapitel im großen amerikanischen Songbook werden aufgeschlagen.

mehr…

Klangbilder - Visuelle Spielarten des Jazz

Klangbilder - Visuelle Spielarten des Jazz

17.12.2014 // Ausstellung und Konzertreihe zur Jubiläumsausgabe des Festivals

mehr…

Klangbilder – Visuelle Spielarten des Jazz.

Klangbilder – Visuelle Spielarten des Jazz.

Ausstellung und Konzertreihe zur Jubiläumsausgabe des Festivals

mehr…

Kunstdruck zum Jazzfestival

Kunstdruck zum Jazzfestival

13.12.2016 // Das 26. Internationale Jazzfestival Münster (6. bis 8. Januar) schickt seine Vorboten: Veranstalter, Partner und Förderer des Kulturhighlights präsentieren das von Pellegrino Ritter gestaltete Festivalplakat.

mehr…

Local Jazz as inherent part of the program of the International Jazz Festival.

The International Jazzfestival Münster and the two most renowned Westphalian jazz clubs turn the spotlight on jazz musicians in and from Westphalia. In cooperation with the Imorde Projekt- und Kulturberatung GmbH (Münster) and the Westdeutsche Rundfunk Köln (WDR 3), the International Jazz Festival Münster, the jazz club domicil Dortmund, and the Bunker Ulmenwall Bielefeld tender the Westphalia Jazz Award.

mehr…

Michael Wollny (D)

Michael Wollny (D)

Nachdem der Frankfurter beim vergangenen Festival krankheitsbedingt passen musste, hat Fritz Schmücker ihn noch einmal eingeladen. Aus gutem Grund. Fritz Schmücker: "Der zweifache Echo-Preisträger der Jahre 2010 und 2011 gehört zu den Aushängeschildern des jungen Jazz in Deutschland".

mehr…

NATALIA MATEO (PL/D/A)

NATALIA MATEO (PL/D/A)

Den Anfang macht die aus Polen stammende Sängerin Natalia Mateo mit ihrem Sextett. In Warschau geboren, in Österreich aufgewachsen und derzeit in Deutschland beheimatet ist sie auch in ihrer Musik eine Art Weltenbummlerin. In ihren eigenen Kompositionen wie auch etwa ihrer Interpretation slawischer Liedtradition verbindet sie östliche und westliche Musikkulturen. Dabei schöpft sie aus amerikanischem Jazz und dem Singer Songwritertum sowie der zeitgenössischen Pop- und Rockmusik.

mehr…

ORCHESTRE FRANCK TORTILLER “JANIS THE PEARL” (F)

ORCHESTRE FRANCK TORTILLER “JANIS THE PEARL” (F)

Den Schlusspunkt des Abends setzt das neunköpfge Orchestre Franck Tortiller aus Frankreich mit einer Hommage an die amerikanische Rocklegende Janis Joplin. Inspiriert von den Songs der extrovertierten Sängerin interpretiert der französische Vibraphonvirtuose ihre Musik neu: erkennbar, aber ohne das Original zu kopieren. Nicht zufällig steht mit Jacques Mahieux ein männlicher Sänger und Interpret auf der Bühne, der den Stücken einen ganz eigenen Sound verschafft. Mit dem Spirit und der Energie einer Janis Joplin.

mehr…

Preisträger Westfalen-Jazz: Michael Schiefel (D)

Der Sänger Michael Schiefel erhält 2015 den Westfalen-Jazz-Preis. Die Wahl der Jury aus Festival-Chef Fritz Schmücker und den Programmmachern Waldo Riedl (Jazzclub domicil) und Carsten Nolte (Bunker Ulmenwall) fiel einstimmig auf den gebürtigen Münsteraner.

mehr…

Presse-Akkreditierung

Hier finden die Vertreter der Presse ausführliche Informationen zu Ihrer Akkreditierung.

mehr…

REMY VAN KESTEREN & ERIC VLOEIMANS (NL)

REMY VAN KESTEREN & ERIC VLOEIMANS (NL)

Remy van Kesteren, Harfe, und Eric Vloeimans, Trompete, verbinden die Klänge ihrer beiden Instrumente zu einem musikalischen Gesamtkunstwerk. Remy van Kesteren, Jahrgang 1989, Preisträger bedeutender Musik-Wettbewerbe, begeistert durch Virtuosität, innovatives Spiel und seine musikalische Offenheit. Gemeinsam mit dem renommierten Trompeter Eric Vloeimans, einem Aushängeschild des holländischen Jazz, wandelt er zwischen den Genres Klassik, Jazz und Improvisation.

mehr…

Rihanna-Rhythmen auf dem Saxofon

Rihanna-Rhythmen auf dem Saxofon

27.12.2012 // Internationales Jazzfestival startet mit Mattia Cigalini / Vertrauensvorschuss des Publikums

mehr…

Ritter Rost jagt den Schrottkönig

Ritter Rost jagt den Schrottkönig

27.12.2016 // Ritter Rost, das Burgfräulein Bö, ihr sprechender Hut und der Drache Koks sind seit über 20 Jahren Stars im Kinderzimmer. Aber nicht nur Kinder lieben die schrägen Figuren und ihre Abenteuer, bei den frechen Liedern hören auch Erwachsene gerne hin. Beim 26. Internationalen Jazzfestival in Münster gibt es Ritter Rost im Big-Band-Format - ein Krimi in Blech für die ganze Familie.

mehr…

Spielerische Magie bei Jazz Inbetween

Spielerische Magie bei Jazz Inbetween

13.12.2013 // Edgar Knecht Quartett: Mit Virtuosität und alten Volksliedthemen

mehr…

Tickets and Offers

Jazz Inbetween will take place on January 3rd, 2016. Pre-sale starts November 14, 2014.

mehr…

Tickets und Angebote

Vom 6. bis 8. Januar 2017 findet das 26. Internationale Jazzfestival im Theater Münster statt. Der Kartenvorverkauf beginnt am Dienstag, den 15. November 2016 um 10 Uhr online und an der Theaterkasse.

mehr…

tré (CH)

tré (CH)

Schon der Auftakt im Stadttheater ist Programm: Der Sound der Schweizer Formation „tré“ lässt sich nicht in Schubladen stecken.

mehr…

Unsere Datenschutzhinweise

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Bitte beachten Sie daher auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

mehr…

Von Helden und Geburtstagskindern

Von Helden und Geburtstagskindern

30.12.2016 // Helden sind mutig, wahrhaftig, imposant - und spielen ein Instrument. Zumindest die Helden des Jazz. Ein Kapitel des 26. Internationalen Jazzfestivals Münster, das wir heute aufschlagen, widmet sich besonderen Jazz-Größen und ihrem Erbe.

mehr…

Von Rückschlägen und Sternstunden

Von Rückschlägen und Sternstunden

06.01.2015 // 25. Jazzfestival Münster: Reise durch 36 Jahre Festivalgeschichte

mehr…

Ein Festival der Partner: